Dr. Severin Produkttest

15. Mai 2018
Blog post

*Anzeige/Kostenlose Produktzusendung*

In letzter Zeit lege ich ganz besonders viel Wert darauf, mehr Zeit für mich zu haben und mir ganz bewusst Zeit für die Dinge zu nehmen, die mir gut tun. “Me time” nennt man das heute glaube ich 🙂 Studium, Beruf, Freunde, Beziehung, Veranstaltungen, Verpflichtungen, Erwartungen,… ich habe viele Jahre versucht all dem gerecht zu werden, bin dabei aber selbst häufig zu kurz gekommen. Es fühlte sich an, als würde ich durch mein Leben hetzen und selbst immer zu kurz kommen.

Da kam mir das kleine Päckchen von Dr. Severin mit zwei Produkten zum Testen gerade richtig. Sich zur Abwechslung mal etwas mehr Zeit für die Körperpflege zu nehmen und nicht nur schnell zwischen Sport und Abendessen unter die Dusche zu springen, ist genau das, was ich mir vorgenommen habe zu verändern 🙂

In meinem Paket waren eine wärmende Handcreme sowie eine Sugaring Paste vorhanden.

Die Handcreme passt natürlich super zu mir und meinem Account, bei dem sich ja viel um Nägel dreht, aber ganz besonders interessiert war ich an der Sugaring Paste.

Ich habe bereits vor einigen Jahren mit einer Freundin versucht so eine Paste herzustellen und zu verwenden. Wirklich gut hat es damals aber nicht funktioniert. Daher war ich wirklich gespannt, ob es mit der Professionellen Variante besser kappen würde.

Fangen wir aber ganz von vorne an. Was ist diese Sugaring Paste eigentlich und was macht man damit?

Grundsätzlich handelt es sich beim Sugaring um eine  Haarentferungsmethode, ähnlich dem Waxing. Das ganze wird nur nicht mit Wachs, sondern mit einer Paste bestehend aus Zucker, Wasser und Zitrone gemacht.

Die Sugaring Paste ist zunächst recht fest und sieht farblich in etwa aus, wie Honig. Nun muss man den Topf für 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen, oder in einem Wasserbad erwärmen. Ich habe keine Mikrowelle, also musste ich auf das Wasserbad zurückgreifen. Es hat sicher 10 Minuten gedauert, bis die Paste die richtige Konsistenz hatte und komplett auf Körpertemperatur erwärmt war.

Dann geht der Spaß los 😉 Man nimmt ein wenig von der Paste (ich habe in etwa ein Haselnuss großes Stück genommen) und streicht diese entgegen her Haarwuchsrichtung auf die gewünschte Körperstelle. Anschließend sollte man noch 1-2 weitere Male über die Stelle streichen und dann alles mit einem Ruck in Haarwuchsrichtung abziehen. Im Idealfall ist die behandelte Stelle dann haarfrei und man kann an der nächsten Stelle weitermachen.

Bei mir sind wirklich fast alle Haare beim ersten Versuch rausgegangen und die Prozedur des Abziehens war erstaunlich schmerzlos. Außerdem ist mir sofort positiv aufgefallen, dass nicht nur die Haare entfernt wurden, sondern auch kleinen Hautschüppchen. Ein kleines Peeling war also direkt mit dabei. Kleine rote Pünktchen hatte ich, genau wie nach dem Epilieren, trotzdem auf der Haut, aber das lässt sich vermutlich kaum vermeiden.

Nicht so gut hat mir die Sauerei gefallen, die ich mit der Paste veranstaltet habe. Die hat wirklich überall geklebt, zwischen meinen Fingern, an den Füssen und auf dem Handtuch 😉 Außerdem war das Aufstreichen der Paste für mein Empfinden ziemlich unangenehm. Das abziehen hat fast gar nicht geschmerzt, das Auftragen hat allerdings wirklich unangenehm an der Haut gezogen. Insgesamt war es aber dennoch wesentlich schmerzloser als wachsen oder epilieren.

 

Das zweite Produkt, das mir von von Dr. Severin zur Verfügung gestellt wurde, war diese wärmende Handcreme.

Zunächst habe ich mir nicht vorstellen können, dass die Creme tatsächlich eine wärmende Wirkung haben würde. Trotzdem gefiel mir der Duft und das Gefühl auf der Haut von Beginn an sehr gut.

Nach einigen Minuten konnte ich tatsächlich ein leicht wärmendes Gefühl feststellen. Dieses steigerte sich im Verlauf der nächsten Minuten sogar noch. Es war zu jeder Zeit sehr angenehm und deutlich spürbar.

Auch wenn dieses Produkt nicht wirklich zu der momentanen Jahreszeit passt, bin ich mir jetzt schon sicher, dass mich diese Creme durch den Nächsten Winter begleiten wird und aus meiner Handtasche wird sie nicht mehr wegzudenken sein.

Eine ausgesprochen gelungene Handcreme.

 

Wenn ihr Interesse an den Produkten von Dr. Severin habt, könnte ihr mit dem Code “drsever5” 5€ bei euer Bestellung sparen.

Die Produkte von Dr. Severin könnt ihr alle bei Amazon bestellen.

 

Machts gut ihr Lieben <3

 

1 Comments

  • Christina Rossbach

    17. Mai 2018 at 12:05

    super schön geworden, wäre toll, wenn du noch die Amazon links einsetzen könntest 🙂

    Mit freundlichen Grüßen / Best Regards *Christina Rossbach*

    Tel.: +49 69 153 2013 60 Fax: +49 69 900169957 Mail: rossbach@dr-severin.de Website: http://www.dr-severin.de

    *BITTE BEACHTEN: Wir haben zwei verschiedene Adressen:*

    *Rechnungs- und Postanschrift:* Hart Limes GmbH Bonameser Hintergasse 6 D-60437 Frankfurt am Main

    *Adresse für Termine:* Hart Limes GmbH | Dr. Severin® Senckenberganlage 31 Gebäude: Juridicum, 5. Stock D-60325 Frankfurt am Main

    *Bankverbindung:* Hart Limes GmbH Kreditinstitut: Postbank Dortmund Kontonummer: 219749469 BLZ: 44010046 IBAN: DE88440100460219749469 BIC: PBNKDEFF

    Handelsregister: Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB 101566 Geschäftsführer: Peter Hart Steuernummer: 045 228 67217 USt-Identifikationsnummer: DE 300056582

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Post Nächster Post