Striplac

18. Juni 2018
Blog post

*Werbung: Alle Produkte wurden mir kostenlos von Alessandro zur Verfügung gestellt*

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch eine ganz wundervolle neue Entdeckung vorstellen: Striplac von Alessandro International. Viele von euch haben mir geschrieben, dass sie bisher noch keine Erfahrung mit den Produkten haben und an einer genaueren Vorstellung interessiert sind. Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag alle Fragen beantworten kann. Ansonsten könnt ihr mit natürlich gerne eine Nachricht oder eine Mail schreiben.

 

Was ist Striplac eigentlich? 

  • Striplac ist ein  UV/ LED Nagellack der unter LED innerhalb von nur 60 Sekunden trocknet.
  • Die Besonderheit von Striplac ist, dass er bei Bedarf  in Sekundenschnelle vom Nagel abgezogen werden kann. es wird kein Nagellackentferner oder anderes Lösungsmittel dafür benötigt.
  • Striplac ist dennoch keine Folie, sondern ein Lack für Fingernägel.
  • Der abziehbare UV/LED Nagellack ist leicht aufzutragen und in vielen intensiven und elegant transparenten Farben erhältlich.

 

 

Was benötige ich für die Anwendung? 

Grundsätzlich benötigt man für die Anwendung nicht viel:

  • eine Leistungsstarke LED-Lampe
  • eine Polierfeile zum Reinigen und Polieren der Fingernägel
  • Spezialpads für die Reinigung der Nägel vor der Lackierung und zum Abwischen der Schwitzschicht nach der Lackierung
  • Twin Coat – ein 2-1-Produkt, das Grundierung und Top Coat zugleich ist
  • einen Striplac Farblack

 

Wie wende ich die Produkte  genau an? 

Zunächst ist es wichtig, dass ihr sämtlichen Nagellack von von eueren Naturnägeln entfernt. Im Anschluss solltet ihr eure Nägel mit einer Polierfeile vorbereiten. Das erleichtert euch das rückstandslose Abziehen eures Nagellackes später sehr. Nachdem alle Nägel poliert sin, solltet ihr eure Nägel mit den Reinigungspads säubern. Nun solltet ihr eure Nägel nicht noch einmal berühren, ansonsten haftet der Striplac nicht richtig. Solltet ihr also nach dem reinigen eure Nägel noch einmal berühren, solltet ihr die Reinigungspads erneut verwenden.

Anschließend tragt ihr eine dünne (sehr wichtig) Schicht des  Twin Coats auf eure gereinigten Nägel und lasst diese Schicht 60 Sekunden unter eurer LED-Lampe trocknen.

Nun geht es direkt weiter mit einem Striplac Farblack euer Wahl. Die Auswahl ist mit über 80 verschiedenen Farben wirklich groß und es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Auch die Farbschicht sollte möglichst dünn aufgetragen werden und anschließend 60 Sekunden unter der LED-Lampe ausgetrocknet werden. Sollte man den Nagel nach dem Trocknen berühren, darf man nicht vergessen erneut die Reinigungspads zu verwenden. Sollten an den Reinigungspads leichte Farbspuren zu sehen sein, müsst ihr euch keine Sorgen machen. Das ist völlig normal und der Lack ist trotzdem trocken.

Wie es nun weiter geht liegt ganz an euch. Ich verwende meistens zwei Schichten Farblack. Ihr könnt grundsätzlich so viele Schichten auftragen, bis ihr die gewünschte Deckkraft erreicht habt. Nach jeder Schicht solltet ihr den Striplac allerdings für 60 Sekunden unter der LED-Lampe aushärten lassen.

Wenn ihr mit dem Ergebnis der Farbe zufrieden seid, kommt eine letzte Schicht des Twin Coats auf die Nägel und auch dieser wird für 60 Sekunden ausgehärtet. Dieser verleiht den Nägel einen ganz tollen Glanz und schützt vor Absplitterungen. Nach dem Aushärten solltet ihr noch einmal die Reinigungspads verwenden, um die Schwitzschicht zu entfernen. Auch hier müsst ihr euch nicht über leichte Farbrückstände auf den Pads wundern.

Nun sind die Nägel trocken und ihr könnt direkt loslegen, ohne befürchten zu müssen, dass der Lack irgendwelche Schäden davonträgt.

Um euch noch einen kleinen Anhaltspunkt zu geben: um beide Hände zu lackieren und zu trocknen brauche ich in etwa 12 Minuten.

 

Welche Vorteile bietet Striplac und wem würde ich Striplac empfehlen? 

Empfehlen würde ich Striplac jedem, der gerne Nagellack trägt. Was mich besonders überzeugt hat, war die schnelle Trockenzeit. Oft passt es nicht in den Alltag mehrere Stunden zu warten, bis der Nagellack so gut getrocknet ist, dass man wieder etwas anfassen kann. Wem ist es noch nicht passiert, dass man extra etwas später ins Bett geht, weil die Nägel noch nicht richtig getrocknet sind, nur um am nächsten Morgen doch Abdrücke auf den Nägeln zu haben?

Ich lackiere gerne und häufig neu, daher ist es für mich nicht ganz so wichtig, dass ein Lack sehr lange makellos bleibt. Für jeden, der gerne sehr lange etwas von seinem Lack hat, ist diese Lösung ideal. Man spart sich den lästigen Gang ins Nagelstudio, erreicht aber das selbe Ergebnis, das die Nägel zusätzlich viel weniger angreift.

Außerdem halte ich den Lack ganz besonders für die Mädels unter euch geeignet, die Probleme haben, sich die Nägel lang wachen zu lassen, weil sie ständig einreißen oder abbrechen. Striplac ist eine tolle Verstärkung der natürlichen Nägel und schützt sie sehr gut vor dem Abbrechen oder einreißen, ohne den Naturnagel dabei zu schädigen.

 

Von mir gibt es also eine absolute Kaufempfehlung.

 

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Post Nächster Post